Events ·Julia Anna Moor·13.09.2017

Webmontag Frankfurt: Wenn Vorträge richtig einheizen

20 Folien und nur fünf Minuten Redezeit: Bei diesen Vorgaben kann man als Redner schon Mal ins Schwitzen kommen. Trotzdem haben alle Speaker, und davon gab es an diesem Abend sehr viele, diese Aufgabe mit Bravour gemeistert! Die Rede ist vom “Ignite”-Abend des 88. Frankfurter Webmontags am 11. September 2017.

“Ignite” bedeutet so viel wie entflammen oder anzünden. Die zahlreichen, aufs wesentliche reduzierten, Kurzvorträge sollen den Zuschauern viele unterschiedliche Themen auf einmal vermitteln und dafür sorgen, dass eine Idee wie ein Funke auf die Leute überspringt. Dieses Mal gab es auch wieder ein ganzes Dutzend an unterschiedlichen Ideen. So erklärte der Macher des Webmontags Gießen wie er seine Podcasts gestaltet, die Veranstalter der Gutleut-Tage nahmen uns mit auf eine Reise durch das Stadtviertel und wir erfuhren wieder etwas über Visionen der neuen Arbeitswelt und das bedingungslose Grundeinkommen.

Wir standen an diesem Abend ebenfalls auf der Bühne und stellten bereits zum zweiten Mal die Startup SAFARI Frankfurt/Rhein-Main vor. Diese wurde von unserem Team nach Frankfurt und Rhein-Main geholt und organisiert. Die Webmontag-Besucher erfuhren, worum es bei der Startup SAFARI geht, wie die Anmeldung funktioniert und wie der Vorbereitungsstand so kurz vor der Veranstaltung am 27. und 28. September ist. Beispielsweise ist jetzt der lang ersehnte Sessionplan online. Falls ihr euch noch ein Ticket sichern wollt, dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt dafür!

Es muss aber nicht immer so viel und so schneller Inhalt auf einmal sein. Beim klassischen Webmontag (auch als Classic bezeichnet), können die Veranstaltungsteilnehmer vier bis fünf längeren Vorträgen lauschen. Zwischen den Vorträgen und der Pause gibt es noch Platz für die sogenannten “Spotlights” das sind kurze Vorträge die bis zu 5 Minuten dauern. Meistens wollen dabei Leute aus der Community auf ihre eigenen Projekte und Events aufmerksam machen.

Der Webmontag ist eine Veranstaltungsreihe zu Gesellschaft und Technik, die es bereits in mehreren Städten gibt. Der Frankfurter Webmontag ist jedoch einer der ältesten und findet mehrmals im Jahr in der Brotfabrik Frankfurt statt. Dort versammeln sich bis zu 200 Teilnehmer und erfahren von aktuellen Themen aus den Bereichen IT, Marketing & PR, Wissenschaft und Kultur. Rund um dieses kostenfreie Community-Event hat sich über die Jahre eine sehr offene Gemeinschaft gegründet. Gefühlt kennt sich jeder auf dem Webmontag und man trifft die Leute hinter den Twitteraccounts der Frankfurter Web-, Startup-, Kreativ- und Kommunikationsszene auch mal “in real life”.

Twitter spielt auf dem Webmontag eine ganz besonders wichtige Rolle. Unter dem Hashtag #wmfra werden die Vorträge begleitet, festgehalten und kommentiert. So haben auch diejenigen etwas davon, die nicht an der Veranstaltung teilnehmen können.

Wer mehr auf Videos steht, statt auf 140 Zeichen und ein paar Fotos, der kommt ebenfalls nicht zu kurz. Zum Glück gibt es den Livestream von Livestream.watch. So können die Daheimgebliebenen die Vorträge live verfolgen und parallel sogar unter dem passenden Hashtag twittern. So hat man auch zu Hause oder im Hotel noch etwas vom Webmontag, obwohl es vor Ort in der Brotfabrik Hausen doch am schönsten ist.

Der nächste Webmontag findet übrigens am 13. November 2017 statt - wie immer in der Brotfabrik. See you there!

Ebenfalls interessant


Bildquelle: Webmontag Frankfurt via Flickr

Autor

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Thema?
Melden Sie sich bei:

Julia Anna Moor
Content Marketing

+49 69 348790 320
julia.moor@candylabs.de