Horizon-Mockup-Header.png

Customer Analytics Platform

In drei Monaten vom Konzept bis zu zahlenden Kunden - Entwicklung einer SaaS Plattform für Landingpage Demand Tests

horizon-logo-plane-white.png Branche
  • Software-as-a-Service
Leistungen
  • Konzeption
  • Gestaltung
  • Technische Implementierung
  • Betrieb

Datenbasierte Vorhersage der Marktnachfrage für neue Consumer-Produkte

Warum über 45% aller Produktinnovationen scheitern? Der Hauptgrund ist fehlende Nachfrage im Markt. Mit der von Candylabs entwickelten SaaS-Lösung Horizon lässt sich die Marktnachfrage validieren, bevor ein Produkt überhaupt entwickelt ist. Landingpage Demand Tests können über Horizon maximal effizient durchgeführt und die Marktnachfrage auf Basis des proprietären Customer Demand Scores transparent und automatisiert quantifiziert werden.

horizon-customer-demand-integrate-Landingpagev2.png

Die Herausforderung

Das Testen neuer Produktideen im Markt, auf Basis von Landingpage Demand Tests (auch Fassadentest oder Fake-Door-Test genannt), erfordert viele einzelne Tools. Die Verknüpfung von beispielsweise dem Facebook Ad Manager, einem Landingpage Builder, einem CRM für die Lead-Conversion und mehreren aufeinander abgestimmtem Analytics-Tools benötigt durchschnittlich mehrere Tage. Um die erhobenen Daten auswerten und interpretieren zu können, bedarf es anschließend tiefer Fachkompetenz und Erfahrung. Diese Prozesskette galt es weitestgehend zu automatisieren und zu integrieren, um das Setup eines Tests signifikant effizienter zu gestalten und auch Laien die Durchführung und Auswertung von Landingpage Demand Tests zu ermöglichen.

Horizon_Case Study_Grafik_v3.png

Unsere Herangehensweise

Zunächst wurden sämtliche Erkenntnisse aus der mehrjährigen Erfahrung manueller Validierungsprojekte und zur Durchführung von Landingpage Demand Test gesammelt und daraus die wichtigsten Annahmen für die Softwarelösung identifiziert. Anhand der formulierten Hypothesen wurden im nächsten Schritt die wichtigsten Jobs-to-be-done definiert. Unter Anderem wurden die für das MVP notwendigen Use Cases und Features der Softwarelösung definiert und zukünftige Erweiterungen für die spätere Weiterentwicklung des Produkts dokumentiert. Der Scope und das Timing des MVP wurde in einer Produktentwicklungs-Roadmap abgebildet. Die Umsetzung von Feinkonzept, Intgerface Design und technischer Umsetzung erfolgte soweit möglich parallelisiert und grundsätzlich iterativ.

Impact in Zahlen

3 Monate vom Konzept bis zum ersten Lizenz-Kunden auf der Horizon Plattform

Horizon erzielt einen Net-Promoter-Score (NPS) von 67

5,0 Sterne Bewertung von Horizon-Nutzern auf OMR Reviews

Eine zentrale Softwarelösung zur Ermittlung des realen Marktbedarfs

horizon_mockup.png

Die Lösung

Die Horizon App zentralisiert alle relevanten Interfaces, die für das Setup eines Landingpage Demand Tests benötigt werden. Nutzer werden schrittweise sowohl durch das Setup, als auch die Datenanalyse und Auswertung geführt. Im Rahmen der iterativen MVP Entwicklung wurden zunächst die wichtigen Ansichten der Test-Übersicht, das Dashboard zur Datenanalyse und die wichtigsten Einstellungen vollumfänglich umgesetzt.
Die Integration externer Services, wie Landingpage Templates, Domainverwaltung und Social Ad Kampagnen (Facebook, LinkedIn, Google) erfolgt entlang einer Produktroadmap ebenfalls iterativ und unter Berücksichtigung der jeweils größtmöglichen Wertschöpfung zum jeweiligen Zeitpunkt.

So haben wir das Projekt umgesetzt

Konzeption

Mit einer frühen Visualisierung des Bedienkonzepts und der Konzeption der notwendigsten Features wurde eine zügige Umsetzung des Projekts ermöglicht und spätere Usability-Herausforderungen von Anfang an ausgeschlossen. Ziel war es, dem Nutzer in einfachen Schritten das Aufsetzen und Auswerten von Landingpage Demand Tests zu ermöglichen.

Design

Im Vordergrund des Designs der Horizon App steht die Benutzerfreundlichkeit und ein konsistentes Nutzungserlebnis des gesamten Test-Prozesses. Insbesondere das Dashboard der Produkttest-Daten muss für den Nutzer einfach zu erfassen sein.

Technologie

Horizon wurde mit dem bewährten und zukunftssicheren Technologie-Stack von Candylabs entwickelt: Das Frontend wurde mit React und dem CSS-Framework tailwind umgesetzt und kommuniziert über eine Apollo GraphQL-API mit einem Node-Backend.

Betrieb

Der Betrieb der Horizon App erfolgt in einem Kubernetes-Cluster (Open-Source-System zur Automatisierung der Bereitstellung, Skalierung und Verwaltung von Containern), wodurch das Backend auf steigende Nachfrage und Lastspitzen einfach und ohne Mehraufwand skaliert werden kann.

So haben wir das Projekt umgesetzt

Konzeption

Mit einer frühen Visualisierung des Bedienkonzepts und der Konzeption der notwendigsten Features wurde eine zügige Umsetzung des Projekts ermöglicht und spätere Usability-Herausforderungen von Anfang an ausgeschlossen. Ziel war es, dem Nutzer in einfachen Schritten das Aufsetzen und Auswerten von Landingpage Demand Tests zu ermöglichen.

Design

Im Vordergrund des Designs der Horizon App steht die Benutzerfreundlichkeit und ein konsistentes Nutzungserlebnis des gesamten Test-Prozesses. Insbesondere das Dashboard der Produkttest-Daten muss für den Nutzer einfach zu erfassen sein.

Technologie

Horizon wurde mit dem bewährten und zukunftssicheren Technologie-Stack von Candylabs entwickelt: Das Frontend wurde mit React und dem CSS-Framework tailwind umgesetzt und kommuniziert über eine Apollo GraphQL-API mit einem Node-Backend.

Betrieb

Der Betrieb der Horizon App erfolgt in einem Kubernetes-Cluster (Open-Source-System zur Automatisierung der Bereitstellung, Skalierung und Verwaltung von Containern), wodurch das Backend auf steigende Nachfrage und Lastspitzen einfach und ohne Mehraufwand skaliert werden kann.

Sie haben ähnliche Herausforderungen?

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Candylabs-Contact-Gruender-CEO-DanielPutsche
Daniel Putsche
Gründer | CEO

Ihre Nachricht ist auf dem Weg zu uns!

Vielen Dank dafür. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!

Bitte bestätigen Sie dazu noch Ihre E-Mail-Adresse in der Bestätigungs-Mail, welche Sie in Kürze erhalten.